Verein für Deutsche Schäferhunde, Ortsgruppe Frankfurt

Verein für Deutsche Schäferhunde
Ortsgruppe Preungesheim
Huswertstr. o. Nr. 
Frankfurt/Main Preungesheim 
Telefon: 069 / 54 87 695 (Vereinsheim)

Zufahrt über die Straße Am Dachsberg (gegenüber Firma Brillux)

  • Suchen Sie eine sportliche Betätigung mit Ihrem Hund, gleich welcher Rasse ?
  • Haben Sie Schwierigkeiten bei der Erziehung Ihres Hundes ?
  • Interessieren Sie sich für Ausbildungs- und Zuchtfragen ?
  • Suchen Sie ein Hobby mit Gleichgesinnten, an dem die ganze Familie und Ihr Hund teilnehmen können ?

Dann kommen Sie zu uns !

Unsere Übungszeiten sind: 
Dienstag: ab ca. 17.30 Uhr 
Samstag: ab ca. 16.30 Uhr 
Sonntag: ab ca. 10.00 Uhr

Chronik

Verein für Deutsche Schäferhunde (SV) e.V. im VDH / Ortsgruppe Frankfurt / Main - Preungesheim

Verein für Polizei- und Schutzhunde 1911 e.V.

Frankfurt / Main – Preungesheim

Der im Jahre 1911 gegründete Verein für Polizei- und Schutzhunde wurde von Polizeibeamten mit dam Ziel geschaffen, Schutz- und Gebrauchshunde für den Polizeidienst und für die zivile Bewachung auszubilden. Daher stammt auch der Name des Vereins.

Mit der Zeit wurden auch Prüfungen und Wettkämpfe ausgetragen und so wuchs eine Interessengemeinschaft heran, die sich 1966 dem Verein für Deutsche Schäferhunde anschloss und die Ortsgruppe Frankfurt/Main - Preungesheim gründete.

Im Jahre 1963 musste der ursprüngliche Übungsplatz an der Homburger Landstrasse aufgegeben werden. Den Bemühungen des damaligen Oberbürgermeisters Herrn Willi Brundert war es zu verdanken, dass der Verein ein neues Zuhause an der Oberwiesenstrasse fand.

Seiner neuen Heimat konnte sich der Verein jedoch nicht lange erfreuen. Anfang der achtziger Jahre musste ein großer Teil des Areals für den Bau der Autobahn A661 geräumt werden. Nach langwierigen Verhandlungen mit der Stadt Frankfurt wich der Verein auf ein benachbartes Gelände an der Oberwiesenstrasse aus.

Dank der tatkräftigen und aufopfernden Mithilfe der Vereinsmitglieder entstand ein rund

200 qm großes, sehr schönes Vereinsheim. Das gesamte Areal umfasst eine 12.000 qm große Außenanlage mit ausgedehntem Übungsplatz, der durch eine Flutlichtanlage beleuchtet werden kann. Die Mitglieder können stolz sein auf eine Anlage, die ihresgleichen in Hessen sucht. Viele Hundefreunde von anderen Vereinen kamen immer wieder gerne zu dem jährlich veranstalteten Pokalwettkampf, nicht zuletzt auch wegen der angenehmen Atmosphäre auf dem Vereinsgelände.

Bei vielen Bürgern der angrenzenden Stadtteile ist der Verein seit langer Zeit beliebt und geschätzt. Präsent sind die Mitglieder mit ihren Hunden immer wieder bei den Veranstaltungen des Vereinsrings Preungesheim - Eckenheim, wie Straßenfest und Vereinsabende, wo die Vorführungen mit den Hunden stets großen Anklang fanden.

Aber auch viele andere Aktivitäten kann man im Vereinsleben vorfinden. Faschingsball, Sommernachtsfest, Wandertag mit anschließendem Grillfest, Kinderfest sowie eine Weihnachtsfeier seien nur beispielhaft genannt.

Ebenso werden Kontakte zu Schulen gepflegt. Vereinsmitglieder veranstalten Vorführungen, durch die bei Schülern Verständnis im Umgang mit Hunden geweckt werden soll.

Der Verein zählt heute ca. 110 Mitglieder. Dreimal wöchentlich ist Training:

  • dienstags von 17.30 Uhr an
  • samstags von 16.30 Uhr an
  • sonntags von 10.00 Uhr an

Lizenzierte und erfahrene Übungsleiter stehen bei der Ausbildung der Hunde zur Seite. Gäste sind jederzeit herzlich willkommen. Jeder kann hier Grundkenntnisse für die Ausbildung seines Hundes erlernen. Wer fleißig trainiert kann die Grundausbildung mit der Begleithundeprüfung dem sogenannten Hundeführerschein abschließen. Sonntags finden ab ca. 10.30 Uhr für jedermann offene Gruppenübungen statt, in denen viele Hundebesitzer mit ihren Hunden gemeinsam trainieren. In der Gruppe zusammen Übungen zu absolvieren macht allen immer sehr viel Spaß.

Auch die Ausbildung zum Abschluss der Schutzhundeprüfungen Stufen 1,2 und 3 oder der Fährtenhundprüfungen wird in dem Verein gelehrt.

Besonders Gewicht kommt auch der Jugendarbeit zu. Hierfür steht eigens ein Jugendwart zur Verfügung, der den „Nachwuchs“ mit viel Freude und Engagement fördert.

Die über Jahre hinweg erfreuliche Entwicklung des Vereins wurde im Frühjahr 1989 durch einen Großbrand auf dem Vereinsgelände gestoppt. Ein riesiges Feuer hat in der Nacht von 4. auf den 5. März 1989 da gesamte Vereinshaus in Schutt und Asche gelegt. Einzig ein kleiner Kellerraum und die Toilettenanlagen blieben erhalten.

Durch diesen Brand war die Existenz des Vereins bedroht. Aber auch diese Herausforderung wurde durch das Engagement der Mitglieder und nicht zuletzt durch den tatkräftigen Einsatz des damaligen 1. Vorsitzenden, Hans Günther, bewältigt. So steht heute ein neu erbautes Vereinshaus, auf das alle Mitglieder stolz sein können.

Bei der Einweihungsfeier 1991 konnten dann gleich zwei Jubiläen mitgefeiert werden:

80-jähriges Bestehen des Vereins für Polizei- und Schutzhunde und

25-jähriges Bestehen des Vereins für Deutsche Schäferhunde in Frankfurt-Preungesheim.

In den vergangenen Jahren wurden regionale und internationale Veranstaltungen durchgeführt: 1999 der Sieben-Länder-Wettkampf und 2007 die Hessischen Meisterschaften.

Aus den Vereinen kamen viele Personen, die das Hundewesen nicht nur auf Vereinsebene, sondern auch auf Landes- und Bundesebene beeinflusst haben.

Zurück